Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Aktuelle Seite: StartChronikSonstige EreignisseWandertag 07.09.2014
Image 1

Bild des Tages

Fanclub Elbflorenz - Wandertag 07.09.2014Einen Tag nach dem 2:1 Arbeitssieg in Unterzahl gegen den SSV Jahn Regensburg, fand am vergangenen Sonntag, 07.09.2014 unser jährlicher Wandertag statt.

Begonnen hat dieser traditionell unter dem Strick im schönen Dresdner Hauptbahnhof. Wir begrüßten uns und unser neuestes Mitglied Lea auf Dynamoerden (süß!) und wir starteten dann mit der „S1“ nach Heidenau. Ein Umstieg in kürzester Zeit in die Städtebahn war dort erforderlich. Dieser wurde von uns trotz Kleinkindern und einigen Fanclubgreisen mit etwas Hektik gemeistert. Relativ kurzfristig, konnten wir aus der Brandenburger Provinz endlich auch mal wieder Tippi, ihre Tochter und ihren „Wachhund“ begrüßen. Einige weitere Elbflorenzer stiegen noch unterwegs in den Zug oder stießen an der Endhaltestelle in Altenberg zu uns.

Fanclub Elbflorenz - Wandertag 07.09.2014Dort wurden wir dann auch schon mit unserer altehrwürdigen Fanclubfahne herangewinkt. Nachdem sich fast alle der 20 Teilnehmer zum Gruppenfoto zusammengefunden hatten, führte uns unsere geplante Tour dann kindergerecht weiter am Geisingberg vorbei, über Feld- und Waldwege in Richtung Geising. Das Wetter spielte zum Glück bis dahin ordentlich mit und wir gönnten uns eine kleine Rast um mit den „Zesis“ und einer Flasche Kindersekt auf die kleine Lea anzustoßen. Ihr großer Bruder Steffen war an diesem Tag sicher ihr Held. Er trug sie die ganze Zeit, wie an seinem Bauch angewachsen, durch die wunderbare Natur. Sie genoss dies sicher, in dem sie fast den ganzen Weg friedlich schlummerte.

Fanclub Elbflorenz - Wandertag 07.09.2014Unser nächster Stopp sollte dann die Bergbaude „Kohlhaukuppe“ sein. Sollte! Im Himmelhintergrund braute sich dann schon leicht etwas zusammen. Dietmar entdeckte dann noch einige seiner Lieblingspilze und blieb beim Ernten mit seinem Sack an einem Stromzaun hängen. Aua! Zum Glück war es nur sein Rucksack…

Der kleine Hugold wollte dann aber auch seinen eigenen Pilz finden. Das dauerte natürlich seine Zeit. Und im Hintergrund grummelte es weiter... Hugold war aber schließlich erfolgreich!

An einigen bunten Kühen vorbei, am Abzweig zur Bergbaude, fanden wir erstmal auf einem Grundstück eine eindeutige Dynamoland-Markierung und wir hatten dort etwas Zeit darüber nachzudenken, ob wir auf Grund des langsamen Tempos und der Gewitterfront doch direkt weiter zu unserem eigentlichen Ziel die Hüttenteichbaude spazieren... Die Abstimmung fiel aber dann eindeutig aus. Sandro war es in dem Moment egal. Er kümmerte sich lieber um seine Schneekanone!

Fanclub Elbflorenz - Wandertag 07.09.2014Am schönen Hüttenteich angekommen, machten wir uns dann erstmal breit und bestellten das eine oder andere erfrischende Getränk. Das Gewitter bedrohte uns zwar, verzog sich aber dann für bestimmte Zeit noch etwas. Der Grill wurde auch gleich angeworfen. Lea erhielt ein neues Höschen und auch etwas zu trinken. Die anderen Kinder beschäftigten sich in dieser Zeit unter fachfraulischer Anleitung von Madelchen auf der Minigolfanlage. Manina und Jens beflaggten die Hütte mir der FCE-Fahne und Karsten kümmerte sich um das bestellte Grillgut. Mit diversen Salaten, Brot, Gemüse und Obst wurde dann die eine oder andere Wurst oder ein Steak vertilgt.

Fanclub Elbflorenz - Wandertag 07.09.2014Unter den Kapitäninnen Tippi, Jasmin und dem total begeisterten Käpt’n Sandro wurde den Kindern danach noch eine lustige Bootsfahrt auf dem Teich gegönnt. McJack beschäftigte sich derweil mit seinem neuen Freund und Blindenführerhund „Hercules“, oder wie er heißt...

Zum Abschluss wurde noch eine „Testkollektion“ der Jubilläumsshirts für das kommende Jahr präsentiert. Für die Kids, die ordentlich mitgewandert sind, gab es natürlich ein kostenloses Exemplar. Eine „Sonderedition“ bekam Lea anlässlich ihrer Geburt. *

Fanclub Elbflorenz - Wandertag 07.09.2014Anschließend machten wir mit dem Hausherren Uwe Knöfel noch eine Führung durch die Baude, um uns einen Überblick der Räumlichkeiten für unser geplantes Wochenende im Juni 2015 zu verschaffen.

Nach der ganzen Bezahlerei und einem Eis, machten wir uns dann auf den Rückweg zum Bahnhof nach Geising. Die Zeit drängte schon etwas und der Regen setzte nun auch ein. Nach straffem Marsch erreichten wir den Bahnsteig pünktlich und stiegen wieder in die Städtebahn in Richtung Heidenau. Nach mehreren Ansagen, dass wir doch die „Haltewunschtaste“ drücken könnten und mehreren Minuten jähzornigen Gegröle von einem fremden Kind (nun schon in der deutschen Bahn nach Dresden), erreichten wir wieder „unseren“ Hauptbahnhof.

Bei unserer Verabschiedung resümierten wir wiedermal einen gemeinsam verbrachten schönen Tag, der unbedingt nach Wiederholung schreit. Wir freuen uns definitiv aufs nächste Jahr!

Ein Dankeschön geht unbedingt auch an Karsten und McJack für die Mitorganisation!

Alle Bilder zu diesem Bericht findet ihr beim Klick auf die Fotos oder hier: » Bildergalerie

-jr-

* Zu den Shirts wird es noch eine Extra-Mitteilung geben, wie, wo, wann und warum dies erstanden werden kann.