Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Aktuelle Seite: StartChronikSonstige Ereignisse20 Jahre „FCE“ 2005
Image 1

Bild des Tages

20 Jahre „FCE“ 2005

Am Samstag, dem 23.04.2005 war es endlich soweit.

Sabine und meine Wenigkeit hatten aufgerufen, sich zu einem längst überfälligen Treffen in der Gaststätte „Zur Gewürzmühle“ einzufinden. Immerhin 20 ehemalige Clubmitglieder und 10 Ihrer Anhänger fanden den Weg zum „Galgenberg“. Was jetzt nicht heißen soll, dass es für die Teilnehmer der letzte Gang war. ;-)

Selbst die Anwesenheit der aus den „Niederungen“ Südtirols angereisten „Geli“ und Ihres FCB-Fans konnte nicht verhindert werden! Ein großer Teil der „Ehemaligen“ hat sich nach meiner Meinung überhaupt nicht verändert. Selbst ich sehe noch wie 25 aus!

An einer langen Tafel nahmen alle Platz um nach wenigen Sekunden „Relikte“ aus den vergangenen Jahren hervorzuholen. Da gab es plötzlich stapelweise Fotos, die ich immer gesucht habe. Chroniken über unsere Taten der 80 er und 90 er Jahre. Des Weiteren konnte in Steckbriefen noch mal nachgelesen werden, dass zum Beispiel Holm Gottwald als Lieblingsband die „Münchner Freiheit“ hört - was für ein Bild!
Zum vergrößern Fotos anklicken!
Es wurde gegessen (riesige Riesenschnitzel), getrunken und vor allem geredet. Natürlich über die guten alten Zeiten. Über inzwischen Erlebtes, Widerfahrenes, Erfreuliches leider auch sehr Trauriges.

Für etwas musikalische Untermalung war gesorgt, auch wenn keiner den Weg auf die Tanzfläche fand. Wo war diese eigentlich? Aber Platz ist in der kleinsten Hütte. Und diesen nutzte ich um noch eine „Multivisionsshow“ aufzubauen (Ich übertreibe wieder maßlos!). „Hugo“ musste uns aus dienstlichen Gründen relativ zeitig verlassen. Damit verpasste er aber auch meinen kleinen Vortrag.

Ich glaube die Arbeit hat sich gelohnt. Alle hatten ziemlichen Spaß daran, die darin verwendeten Bilder auf der Videoleinwand zu verfolgen. Mit etwas würzigen Fragen und Kommentaren, wurde dies eine sehr lustige und lockere „Präsentation“. Als Höhepunkt habe ich noch mein Lieblingsvideo gezeigt. Nix Besonderes. Nur Oliver Kalkofes „Dynamofan - Thomas“ aus dem Jahre 1978. EiEiEi !
Gegen 00:30 Uhr räumten wir dann das Feld.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Teilnehmern bedanken. Es hat mich sehr gefreut euch wieder zu sehen! Ich bleibe aber in der Hoffnung, dass es bald ein Wiedersehen, in Form einer Tour mit „Kind und Kegel“ gibt!

Mein persönliches Fazit:

Es war ein richtig schöner Abend. Aber leider viel zu kurz!

Mit dynamischen Grüßen

-JR-