Aktuelle Seite: StartChronikSonstige Ereignisse30 Jahre Feier 2015
Image 1

Bild des Tages

30 Jahre Fanclub Elbflorenz - Die FeierEs ist geschafft, wir sind geschafft:
30 Jahre ist unser Fanclub „Elbflorenz“  und die dazugehörige Fete kann als sehr gelungen bezeichnet werden.

Aber der Reihe nach. Seit letztem Jahr liefen die Grobplanungen im kleinen Kreis, mit dem Café Müllers war die richtige Lokalität schnell gefunden. Bei Madlen und Hugo hatten wir ja Heimspiel. Sie waren gute Gastgeber und von Anfang an kooperativ.
 
Nach unserem spannenden Fußballturnier gab es viele fleißige Hände, die die Schulturnhalle in ihren ursprünglichen Zustand brachten. Danach ging es für einen Teil von uns direkt zum Café Müllers, die heiße Vorbereitungsphase für den Abend lief an. Die Technik wurde aufgebaut, schwarz- gelbe Girlanden und Luftballons verschönerten die Inneneinrichtung, letzte Absprachen mit dem Serviceteam erfolgten. Die gravierten Pokale wurden auf dem Klavier geparkt, unsere altehrwürdige Fanclubfahne aufgehängt, Musik aus unserer Jugend schallte durch die noch leeren Räume. Alles war vorbereitet, die Spannung auf einen schönen Abend spürbar, das erste Bier schmeckte.

Gegen 18 Uhr kamen die ersten Gäste, mehr als 60 sollten es im Verlauf der Feier werden. Das aufgebaute Buffet wurde eröffnet, die Küche hatte tolle Arbeit geleistet und man sah so manchen altgedienten Fußballfan sich mehrmals den Teller füllen. Abrunden konnte man das köstliche Mahl auch mit einem Glas der legendären Erdbeerbowle, deren Vorläufer schon bei der Gründungsfeier vor 3 Jahrzehnten auf dem Tisch stand.

Ein Fußball-Quiz begleitete uns durch den ersten Teil des Abends, jeder der anwesenden Fanclubs steckte die Köpfe zusammen und die 10 Fragen wurden im Team offline gelöst. Die Auswertung ergab ein Stechen Elbflorenz gegen Römer. Hugo präsentierte unseren Fanclub und scheiterte erst an der letzten Frage. Genau wie beim Fußballturnier erwiesen wir uns als gute Veranstalter und ließen den Gästen den Vortritt, die Magnum-Flasche Sekt tranken dann die Anderen.

Mittlerweile waren auch prominente Gäste eingetroffen. Neben dem schon anwesenden Vizepräsidenten der SGD Michael Winkler kamen jetzt auch der kaufmännische Geschäftsführer Robert Schäfer sowie die Fußball-Idole Ralf Minge und Cristian Fiél auf einen Besuch vorbei. Teilweise begleitet von Frau und Kindern wurden sie sofort umringt und herzlich begrüßt. Man sah leuchtende Augen und viele Blitzlichter, ein Foto mit den VIP wurde zur gelungenen Erinnerung. Die anwesenden Unioner waren dabei besonders froh, mit Fielo einen Ex-Spieler wieder zu sehen.

Karsten moderierte dann in bester Heinz-Florian Oertel-Manier und entlockte den Gästen einige Neuigkeiten. Gut gelaunt vernahm man auch das Ergebnis vom letzten Testspiel-Sieg unserer Schwarz-Gelben. Anschließend verliehen die Promis der Siegerehrung vom Fußballturnier noch etwas Glanz, übergaben die Pokale und Urkunden. Der Fanclub „Eschi“ kam als Gewinner geschlossen nach vorn und präsentierte sich mit einem Seitenhieb auf die Elbflorenzer wie die deutsche Nationalmannschaft auf der Berliner Fanmeile. Hier merkte man, sie können besser spielen als singen und tanzen… ;-) Eine tolle Geste gab es noch vom Sohn und der Enkelin unseres leider schon verstorbenen „Schirmherren“ Wolfgang Nedeß, die uns zur Preisverleihung Gutscheine für ihren Getränkemarkt zur Verfügung stellten. Großen Dank dafür!

Der nächste Höhepunkt war die Präsentation unsere FCE-Geschichte, die von Rudi liebevoll zusammengestellt wurde. Auf der Leinwand gab es so noch einmal Einblicke in die ersten Seiten unserer Chronik, von der Abstimmung zum Fanclubnamen bis zum selbst auferlegten „Verhaltenskodex“, einen Rückblick auf unser Fußballspiel beim Union-Fanclub „Fliegender Koffer“ in den 80igern und die Fahrt einiger Mitglieder im Frühjahr 1989 zum UEFA-Cupspiel nach Stuttgart.

Die gemeinsame Sangeskraft wurde bei diversen Gassenhauern unter Beweis gestellt, beim Karaoke wurden die Grenzen des guten Geschmacks voller Inbrunst in bester K-Block- Manier unterschritten.   

Bis Mitternacht verging so die Zeit im Fluge, dann gab es einen Countdown für die letzte Minute und Punkt 24 Uhr wurde die riesige Geburtstagstorte präsentiert. Liebevoll gestaltet als Fußballfeld, umrahmt von unserem Fanclub-Logo und mit 4 Miniatur-Pyrofackeln stilecht den Gästen präsentiert.  Das kleine Feuer sollte aber nur der Vorgeschmack sein, für das, was jetzt vor dem Müllers passieren sollte.  Die historische Fanclubfahne wurde in gleisenden Feuerschein getaucht, 15 Fackeln erleuchteten die Nacht. Die FCE-Mitglieder stellten sich zum Gruppenfoto auf, parallel dazu ließ Uwe seinen pyrotechnischen Vorlieben mit einem kleinen Feuerwerk freien Lauf.  

In der warmen Kneipe wurde dann noch mehr oder weniger dem Alkohol zugesprochen und schon das nächste Highlight mit dem Juni-Wochenende an den Hüttenteichen Geising geplant. Je weniger  Gäste es wurden, desto lauter schallte die Musik durch die Boxen, um dann in einem furiosen Finale des Schwanenkönigs von Karat zu enden. Die letzten Besucher halfen noch dem fleißigen Kneipenteam beim Aufräumen und gegen 3 Uhr schloss sich die Tür nach einem denkwürdigen Abend.

Vielen Dank allen Beteiligten!
Lang lebe die SGD!
Lang lebe der FCE!

-Uwe-

» Alle Bilder