Aktuelle Seite: StartChronikChronik
Image 1

Bild des Tages

Chronik

Wochenendausflug Hüttenteich Geising 26.06.-28.06.2015

Hüttenteichbaude 26.-28.6.2015Wie im vergangenen Jahr schon geplant und nach unseren großen Feierlichkeiten im Januar stand nun noch, zum Abschluss des diesjährigen 30-jährigen Fanclubjubiläums, der Wochenendausflug ins „Landheim“ zum Hüttenteich in Geising an.

Am Freitagabend reisten nach der Arbeit so nach und nach die Elbflorenzer zur Hüttenteichbaude an. Wobei ein Teil der Besetzung ursprünglich mit dem Rad von Heidenau aus fahren wollte. Das Radteam bestand letzten Endes dann aber nur aus Niklas und Christian. Die beiden harten Hunde... Hut ab! Niklas war clever und lies zum Zieleinlauf dann seinem ziemlich am Ende befindlichen Onkel Christian den Vortritt. Karsten, McJack und einige andere konnten auf Grund des drüben Wetters und wegen „Rücken“ die Tour dann doch nur per KfZ antreten. Die Jungs von Borussia Doofmund hätten es sicher auf den Rasen geschoben...

Als nächstes hieß es die Zimmer aufzuteilen, wobei diverse Wünsche z.B. wegen Schnarchgefahr oder Geruchsbelästigung berücksichtigt werden mussten. Die vorwiegend vorhandenen Doppelstockbetten wurden bezogen und die Zimmer in Beschlag genommen. Unsere „alte“ Fanclubfahne wurde gehisst, aber auch unsere geliehene legendäre Konsumfahne (Europacup Union Luxemburg) musste zum Verschönern der Unterkunft herhalten. Danach schlürften einige erst mal ein Begrüßungsbierchen, was wir uns im Getränkemarkt Hosterwitz beim Sohn von Wolfgang Nedeß (DANKE!!!!) abgeholt hatten. Schließlich wurde es Zeit, dass wir unseren Gutschein vom Jubiläumsturnier mal einlösen.

Hüttenteichbaude 26.-28.6.2015Wir bereiteten nun langsam unser erstes Grillerchen vor, da man inzwischen auch schon Hunger bekommen hatte. Einige Kids und auch „Spargel“ Grischan waren so „cool“ und sprangen bei dem Wetter und 14°C Wassertemperatur doch mal in den Teich. Brrrr... Das sollte später dann für weitere drei Männer noch Ansporn sein!

Nach dem Vertilgen des Grillgutes und einiger andere Leckereien - danke Sabine & Kathrin! - führten wir Gespräche, hörten Musik aus unserer kleinen Anlage und testeten diverse Pyrotechnik am Teich für den Folgeabend an ;-) Schöner Rauch und später auch zwei Glühstäbe…

Dies störte dort zum Glück niemanden, da wir ganz alleine im ganzen Objekt unterwegs sein konnten.

30jahrehuetttenteich 25Als sich die Dunkelheit schon längere Zeit breit gemacht hatte, wurde es für unsere Augen dann doch etwas unästhetisch! McJack und Karsten führten, jeder nur leicht mit einem guten Malimo-Handtuch um die Hüften, einen Paarungstanz allerletzter Güte an der Baude durch. Urrgggs... Die Fotos haben wir, auch aus Gründen des guten Geschmacks in den Weiten des Internets, weitgehend unkenntlich machen können! Nach einigen Minuten tänzerischer „Ergüsse“, waren beide so verschwitzt, dass sie nur noch nackt (In Worten: Nackt!) unter lautem Gekreische in den Teich gesprungen sind. Jens Speer sprang als Rettungsschwimmer zum Glück noch hinterher! Die „Gemächterchen“ der Drei wurden danach trotz intensiver Suche lange Zeit nur unter großen Schwierigkeiten gefunden.

Gegen 24 Uhr verzogen sich alle in Ihre Betten. Geschlafen haben wir besser als gedacht. Schließlich ist es viele Jahre her, dass wir das letzte Mal in einer „Jugendherberge“ genächtigt haben.

Pünktlich 8:30 Uhr konnten wir dann in den Gemeinschaftsraum um unser Frühstück einzunehmen. Frische Brötchen, Kaffee, Gemüse, Obst usw. lecker! Der Einzige der mit seiner Morgentoilette nicht so richtig fertig wurde, und somit immer der Letzte war: Unser lieber Hugo.

Hüttenteichbaude 26.-28.6.2015Als dann doch alle fertig geworden sind, machten wir uns zu einer kleinen Wanderung zur Kohlhaukuppe auf. Wir hatten ja schließlich paar kleinere Kids und einen Kinderwagen dabei... Am Ziel angekommen bestiegen wir zuerst den Aussichtsturm, den ich neben einem vorhandenen Dynamo-Aufkleber mit unserem Wappen verschönert habe. Es tröpfelte immer mal zwischendurch, aber dies tat unserer guten Laune und der schönen Aussicht keinen Abbruch.

Die größeren Kids vertrieben sich mit Geocaching bis zur Öffnung der Bergbaude die Zeit. Nachdem die Kinder sich erst „vergeocacht“ hatten, versammelten sich dann doch alle im Gastraum und bestellten nacheinander das Mittagessen. Von Bockwurst bis Linseneintopf war alles dabei. Die kleine Lea nutzte die Pause für ein kleines Schläfchen. Das hatte sie sich bei dem Aufstieg echt verdient. Süß!

Hüttenteichbaude 26.-28.6.2015Der Rückweg führte uns dann durch den beschaulichen Ort Geising. Dabei trafen wir noch Gela, die erst Samstag anreisen konnte, genau wie Familie Tengg. Ab da wurde leider der Regen stärker. Wir schafften es dennoch halbwegs trocken zurück zum Hüttenteich, wo wir uns natürlich schon wieder um Speis und Trank in Form von Kuchen und Kaffee/Kakao bemühten. Bis zum Abend nutzte die ganze Meute die verbleibende Zeit um ein Minigolfturnier durchzuziehen, Elektroboot auf dem See zu fahren, zu Baden, Federball, Fußball, Großschach oder Tischtennis zu spielen. Also: Die Elbflorenzer durch und durch sportlich! Nebenbei wurden noch Gruppenfotos mit unserer altehrwürdigen Fahne und etwas gelb-schwarzem Rauch gemacht. Der Hüttenteich wurde in dichten Nebel getaucht. Einfach nur schön!

Das samstägliche Abendessen hatten wir beim Betreiber der Hüttenteichbaude Uwe Knöfel bestellt, und waren von den leckeren Grillereien und Salaten begeistert. Bei dieser Gelegenheit bedankten wir uns bei dem Hausherrn mit unserem Jubiläumswimpel und machten gleich für 2016 einen Termin für ein weiteres schönes Wochenende fest.

Hüttenteichbaude 26.-28.6.2015Langsam senkte sich die Nacht und es wurde spürbar kühler. Für die Frostbeulen unter uns, schmissen wir das Feuer im Kaminzimmer an. Die Kleinsten lagen schon im Bett und träumten sicher vom bisher erlebten. Unsere Dynamit-Harrys McJack und Karsten bereiteten dann noch unser nächtliches Feuerwerk und etwas Pyro vor. War schön anzusehen!

Die Großen saßen dann noch einige Stunden im Kaminzimmer zusammen und klönten über dies und das. Es wurde sehr lustig und gemütlich! Zwischendurch lies Hugo noch heimlich seinen „Fleischer“ aus dem Strumpf zusehen wie es 24 Uhr wurde und wir alle Kathrin zum Geburtstag gratulieren durften. Dazu gab es ein Geburtsagskuchenblech mit Kerze. Der Geburtstags-Nacht-Nachtisch war echt lecker!

Etwas später gings dann in die Betten. Der Abreisetag war ja leider schon angebrochen...

Hüttenteichbaude 26.-28.6.2015Bei schönstem Sonnenschein hieß es dann am Morgen nach dem Frühstück: Sachen packen, aufräumen und die Heimreise antreten! Ein großer Teil unserer Truppe machte sich, zum Abschluss des Wochenendes, noch auf den Weg nach Altenberg zur Sommerrodelbahn. Wir hatten zwar etwas Schwierigkeiten zum Start zu gelangen, da ein großer Mountainbikewettkampf auf dem Hang stattfand, aber durch das Fahrerlager fanden wir den Weg dann doch. Wir genossen das schöne Wetter und fuhren das eine oder andere Mal mit überhöhter Geschwindigkeit die Bahn hinab.

Es war wirklich ein wunderschönes Wochenende! Und das nicht nur für die Kinder die dabei waren.

Wir freuen uns schon auf das Wochenende 10.-12.06.2016! Details folgen natürlich, wie gewohnt, rechtzeitig.

-jr-

 » weitere Fotos